Auslandsreisekrankenversicherung

Urlaubszeit – die schönste Zeit im Jahr! Trotzdem: Während einer Reise kann viel Unvorhergesehenes passieren. Schnell führt eine Krankheit dazu, dass eine gebuchte Reise abgebrochen werden muss.

Aber auch Erkrankungen im Ausland können finanzielle Probleme aufwerfen. Denn im Ausland ist von der eigenen Krankenversicherung nur bedingt Versicherungsschutz gegeben, die dann nur eingeschränkt für Kosten im Ausland aufkommt. Daher ist eine Auslandsreisekrankenversicherung sehr sinnvoll.

Diese übernimmt die Behandlungskosten für den Fall, dass man im Ausland krank wird und medizinisch versorgt werden muss. Die private Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt jedoch keine Kosten für Krankheiten, die bereits vor Reiseantritt bestanden. Bei Zahnbehandlungen sind die Leistungen meistens begrenzt. Weitere Leistungseinschränkungen sind von Versicherer zu Versicherer möglich.

Für wen ist die Versicherung?

Für jeden, der sich für die Zeit während einer Reise optimal absichern möchte.

Was ist versichert?

Die Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt u.a. folgende Aufwendungen für unaufschiebbar erforderliche Heilbehandlungen:

  • ambulante Heilbehandlung beim Arzt
  • stationäre Krankenhausbehandlung einschließlich Operation
  • schmerzstillende Zahnbehandlung, Zahnfüllung in einfacher Ausführung
  • ärztlich verordnete Medikamente und Verbandmittel
  • ärztlich angeordneter Rücktransport ins Heimatland
  • Überführung bei Tod

 

Was ist z.B. nicht versichert?

Nicht versichert sind Routine- und Vorsorgeuntersuchungen im Ausland sowie Zahnbehandlungen, die über eine schmerzstillende Wirkung hinausgehen. Weiterhin sind bei den meisten Auslandsreisekrankenversicherungen nur Urlaubsreisen versichert. Neben Policen für die Einzelperson gibt es auch Gruppenverträge (z.B. für Familien).

Für berufliche Reisen ins Ausland (auch z. B. „Work & Travel“, Auslandsstudium, etc.) werden spezielle Tarife angeboten. Zu berücksichtigen ist auch, dass teilweise Urlaubsreisen von Ausländern ins Heimatland nicht mitversichert sind.

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Reiserücktrittsversicherung

Der Versicherer erstattet dem Versicherungsnehmer bei Nichtantritt der Reise die anfallenden Stornokosten, wenn die planmäßige Durchführung der Reise für die versicherte Person nicht zumutbar ist. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Gesamtübersichtsseite für die Reiseversicherung - Abschnitt Reiserücktrittsversicherung.

Reiseabbruchversicherung

Versichert ist die nicht planmäßige Beendigung der Reise aus einem sehr wichtigen Grund. D.h. die planmäßige Fortset-zung der Reise ist der versicherten Person nicht zumutbar. Erstattet werden die Mehrkosten für die vorzeitige Rückreise sowie die nicht genutzte Reiseleistung. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Gesamtübersichtsseite für die Reiseversicherung - Abschnitt Reiseabbruchversicherung.

Reisegepäckversicherung

Die Reisegepäckversicherung leistet Entschädigung, wenn mitgeführtes Reisegepäck während der Reise abhanden kommt oder beschädigt wird. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Gesamtübersichtsseite für die Reiseversicherung - Abschnitt Reisegepäckversicherung.


Informationen und Leistungsbeispiele

31. Oktober 2016
medico | Auslandsreisekrankenversicherung | Spanischer Armbruch

Spanischer Armbruch

Während einer Urlaubsreise auf Mallorca stürzt das Kind von Frau S.. Beim Arzt wird festgestellt, dass es sich den Arm gebrochen hat. Die Kosten für die medizinische Versorgung muss Frau […]